Focaccia - italienisches Fladenbrot

Super einfaches Rezept für Focaccia mit Rosmarin

Eigentlich wollte ich hier keine Rezepte zum Besten geben – wo es doch schon so viele gute Kochblogs gibt. Aber ich lese, denke und schreibe ja nicht nur jeden Tag über Essen und Ernährung, ich koche und backe auch gerne und regelmäßig. Dabei kommen dann oft sehr leckere Kreationen heraus, deren Rezepte schnell im Freundeskreis die Runde machen. Warum also nicht auch hier…

Kalte Teigführung: Focaccia geht über Nacht im Kühlschrank

Eines davon ist ein super einfaches Rezept für Focaccia, ein Fladenbrot aus Hefeteig, das perfekt zum Sommer passt. Es stammt aus Italien und daher gehören für mich viele mediterrane Kräuter dazu. Der Clou: Man kann den Hefeteig schon am Vortag ansetzen und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen – kalte Teigführung heißt das. Die Ausrede, keine Zeit für einen selbst gemachten Hefeteig zu haben, zieht hier also nicht.

Der Focaccia-Teig verteilt sich fast von allein auf dem Blech Foto: freitag-ziegler
Der Focaccia-Teig verteilt sich fast von allein auf dem Blech

Kurz bevor die Gäste kommen, rutscht der Teig dann einfach nur noch von der Schüssel aufs Backblech; Olivenöl, Salz und Rosmarin darauf verteilen, rein in den heißen Ofen und in wenigen Minuten ist das knusprige Focaccia fertig.

Schnelles Focaccia mit Rosmarin
 
Autor:
 
Zutaten
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 600 g Weizenmehl
  • 10 g frische Hefe (1/4 Würfel)
  • 1 Teelöffel Jodsalz für den Teig
  • italienische Kräuter (z. B. Oregano, Thymian, Rosmarin) zum Untermischen
  • Olivenöl
  • Rosmarin und grobes Salz (evtl. fleur de sel) zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Wasser, Mehl, Hefe, Salz und gehackte Kräuter mit dem Knethaken zu einem sehr weichen Teig vermischen.
  2. Hefeteig in einer fest schließenden Schüssel über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Am Backtag ein bis zwei Stunden vor dem Backen herausholen und bei Zimmertemperatur "aufwärmen".
  4. Den Backofen auf 250 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  5. Ein Backblech mit Olivenöl bepinseln.
  6. Den Teig direkt aus der Schüssel vorsichtig auf das Blech gleiten lassen.
  7. Die Finger großzügig in Olivenöl tauchen und den Teig mit den „Fettfingern“ vorsichtig auf dem Backblech auseinander ziehen bis er ca. drei Zentimeter dick ist. Dabei sollen ein paar Löcher im Teig entstehen.
  8. Gehackten Rosmarin und grobes Salz nach Geschmack über den Teig streuen.
  9. Die Ofentemperatur auf 230 °C runterdrehen und das Blech in das untere Drittel des Ofens schieben.
  10. Etwa 15 bis 20 Minuten backen, bis das Focaccia goldbraun und knusprig ist.